Mähroboter können sich gegen herkömmliche Rasenmäher behaupten

Geschrieben von Markus Semmler - Veröffentlicht am 20. März 2024

Vergleich zwischen herkömmlichen Rasenmähern und Mährobotern


Bei der Wahl zwischen einem herkömmlichen Rasenmäher und einem Mähroboter ist es wichtig, die Vor- und Nachteile der einzelnen Optionen abzuwägen. Die am bekanntesten Rasenmäher sind die traditionellen Schiebe- und Aufsitzmäher, da sie erschwinglich und einfach zu bedienen sind. Diese Modelle führen auch elektrisch betriebene Varianten, die sowohl umweltfreundlich als auch leise sind. Allerdings können kabelgebundene Modelle mitunter unpraktisch sein und ein Sicherheitsrisiko darstellen. Im Gegensatz zu diesen traditionellen Rasenmähern gibt es kabellose Rasenmäher, bei denen die Lebensdauer der Batterie ein wichtiger Entscheidungsfaktor ist.


Im Gegenzug hierzu bietet die aufstrebende Innovation der Mähroboter einen einfachen Ansatz für die Rasenpflege, bei dem kabellose, batteriebetriebene Technologie zur Automatisierung der Mäharbeiten eingesetzt wird. Die Benutzer können Aufgaben mit speziellen Designs delegieren, um die Rasenpflege autonom durchzuführen, während sie sich anderen Aktivitäten widmen. Die Bequemlichkeit und die kontinuierlichen Fortschritte der Mährobotoer machen sie zu einer attraktiven Option für alle, die eine moderne Lösung für die Rasenpflege suchen.


Tradiotionelle Rasenmäher

Mähroboter

Kabelloses Mähen

Nein

Ja

Automatisierung

Nein

Ja

Zeit

200 Std. / Jahr

Zeitsparend

Navigation & Hindernissvermeidung

Manuell

Mehrere Sensoren

Mähleistung

Relativ ungleich

Uniformes Mähen

Lärmpegel

Hoch

Niedrig

Fernbedienung

Nein

Per App oder Sprachsteuerung

Preis

Niedrig

Hoch

Umweltfreundlichkeit

Niedrig

Hoch

Auswahl eines Mähroboters, der Ihren Anforderungen gerecht wird

Bei der Auswahl eines Mähroboters, der den Anforderungen Ihres Gartens entspricht, ist es wichtig, sich auf wichtige Funktionen wie Einrichtung, Navigation und Hindernisvermeidung zu konzentrieren. Im Folgenden finden Sie einige Punkte, die Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen.

1. Einfache Installation & Einrichtung

Mähroboter sind mit verschiedenen Technologien zur Begrenzung ausgestattet, die jeweils einzigartige Vorteile aber auch Nachteile bieten. Während ältere Modelle die Installation von Begrenzungsdrähten durch arbeitsintensive Prozesse erfordern, nutzen neuere Modelle fortschrittliche Lösungen wie RTK, GPS und LiDAR für vereinfachte Einrichtungsprozesse. Insbesondere die LiDAR-Technologie ermöglicht eine schnelle und effiziente Kartierung von Rasenflächen, was die Benutzerfreundlichkeit erhöht.


Im Gegensatz zu RTK und GPS, die zur Positionierung und Navigation auf externe Signale wie Säulen oder Antennen angewiesen sind, arbeitet LiDAR unabhängig und erstellt präzise 3D-Karten der Umgebung in Echtzeit. Diese Autonomie vereinfacht die Einrichtung, d.h. es ist nicht erforderlich, Signalbaken zu installieren oder auf Satellitenverbindungen zu warten. LiDAR wird bereits in vielen autonomen Haushaltsgeräten wie Staubsaugerrobotern eingesetzt und stellt eine effiziente Technologie dar. Die Autarkie von LiDAR verbessert das Benutzererlebnis und den Komfort, indem es eine genaue Kartierung und Navigation ohne externe Einflussfaktoren ermöglicht. Das macht es zu einer wertvollen Technologie für moderne Mähroboter.

Mähroboter-Typ

Begrenzungs-drähte

Signal-

technik (RTK/UWB)


Bildgebungs-technik

Dreame A1

Einrichtung

Komplex

Mittel

Mittel

Einfach, nur Installation der Ladestation nötig

Einrichtungszeit

3,5 Std.

1 - 1,5 Std.

1 - 1,5 Std.

15 min

Zubehörteile (für Positionierung und Kartierung)

Ja, zusätzliche Gebühren für Begrenzungs-kabel/Magnet-streifen

Ja, zusätzliche Gebühren für Signalstationen (50 - 100 € / Stück)

Ja, zusätzliche Gebühren für Bildgebungs-Positionierungszubehör/Magnetstreifen

Nein

Manuelle Kosten

200 - 400 € 

0

0

0

Kartierung

Nein

Ja

Ja

Ja, 3D-Kartierung

Neu-Einrichtung bei Veränderung des Rasens

Komplex

Mittel

Ja

Einfach


2. Genauigkeit bei Positionierung und Navigation

Die Navigationsfähigkeiten spielen eine entscheidende Rolle für die Leistung von Mährobotern, insbesondere in komplexen Umgebungen. Für die Navigation werden verschiedene Technologien wie GPS, RTK, UWB und Bildgebung verwendet, wobei Premiummodelle oft mehrere Technologien integrieren, um die Genauigkeit zu verbessern. Die LiDAR-Technologie zeichnet sich durch ihre bewährten präzisen Messfähigkeiten und 3D-Karten aus, die eine zuverlässige Navigation über verschiedene Geländeformen und Hindernisse ermöglichen.


Mähroboter-Typ

Begrenzungs-drähte

Signal-

technik (RTK/UWB)


Bildgebungs-technik

LiDAR Technologie

Begrenzungs-einrichtung

Durch Drähte

Durch RTK oder UWB-Signaltechnik

Durch integrierte Kamera mit SLAM-Algorithmus

Durch LiDAR, das Distanzen misst und 3D-Karten erstellt.

Signalstabilität

Durchschnitt

Durchschnitt

Schwach

Ausgezeichnet

Kartierung

Nein

Ja

Ja

Ja, 3D-Kartierung

Einfluss durch Hindernisse

Nein

Ja

Ja

Nein

Einfluss durch Licht

Nein

Nein

Ja

Nein

Einfluss durch Wetter

Nein

Nein

Ja

Nein

3. Effiziente Hindernisvermeidung

Eine wirksame Hindernisvermeidung ist für den sicheren Betrieb von Mährobotern und die Vermeidung von Kollisionen unerlässlich. Stoßfänger, bildverarbeitungsbasierte Systeme, Ultraschall, ToF+AI und LiDAR sind gängige Technologien zur Hinderniserkennung. Natürlich hat jede Technologie ihre Grenzen, typischerweise in Bezug auf sich verändernde Lichtverhältnisse oder die Navigation um hohe Objekte. LiDAR eignet sich besonders gut für die Erkennung von Hindernissen bei größeren Entfernungen und einem breiteren Sichtfeld als andere Technologien. Durch die Integration von KI-Algorithmen wird die Genauigkeit der Hinderniserkennung und -vermeidung im Vergleich zu früheren Modellen weiter verbessert.


Mähroboter-Typ

Stoßfänger

Ultraschall

ToF+AI

LiDAR

Kontakt mit Hinternissen

Ja

Nein

Nein

Nein

Winkel

k.A.

Eng

Eng

360° × 59°

Entfernung

0

≤ 5 m

≤ 5 m

40 m

Einfluss durch Licht

Nein

Nein

Ja

Nein

Einfluss durch Hindernis-Material

Ja

Ja

Ja

Nein

Einfluss durch Farbe

Nein

Nein

Ja

Nein

4. Erhöhung der Mäh-Effizienz

Die Optimierung der Mäh-Effizienz ist ein entscheidender Aspekt von Mährobotern der Spitzenklasse. Premium-Modelle verfügen über fortschrittliche Mähroutinen und Tracking-Funktionen, um eine gründliche Abdeckung des Rasens zu gewährleisten und übersehene Bereiche oder sich wiederholende Mähzyklen zu reduzieren. Die Tracking-Routinen in Mährobotern gewährleisten eine umfassende Abdeckung des Rasens und erhöhen die Gesamteffizienz. Untersuchungen haben ergeben, dass Mähroboter, die mit Spurroutinen ausgestattet sind, im Vergleich zu Modellen ohne diese Funktion eine höhere Effizienz beim Mähen der gesamten Rasenfläche aufweisen. Diese Funktion hat die Gesamtleistung und Effektivität von Mährobotern bei der Pflege von Rasenflächen erheblich verbessert.

Fortschritte bei der Roboter-Rasenpflege: Ein neuer Standard

Der Einsatz der LiDAR-Technologie in Mährobotern stellt einen Fortschritt in der Automatisierung der Rasenpflege dar. Diese Technologie vereinfacht die Einrichtungsverfahren, erhöht die Navigationsgenauigkeit und verbessert die Hinderniserkennung und setzt damit einen neuen Standard für Mähroboterlösungen. Der Dreame Mähroboter A1 ist der erste Mähroboter, der mit LiDAR-Technologie ausgestattet ist. Sein innovatives OmniSense-System löst gängige Probleme, die bei anderen Mährobotern auftreten. Der Dreame Mähroboter A1 ist bekannt für seine Integration von Spitzentechnologien und ist eine bevorzugte Option für Personen, die nach einer zuverlässigen und effektiven Mähroboterlösung suchen.


Dreame Roboticmower A1

  • OmniSense™ 3D-Ultra-Sensorsystem

  • Schnellere, kabellose Einrichtung von Begrenzungen

  • Effiziente, präzise Kartierung

Hurry up! Sale ends once the timer hits zero

00Days
00Hrs
00Mins
00Secs